Auszug aus der WG

Unsere älteste Tochter zog wieder zurück zu uns. So ging es während der Pandemie vielen jungen Leuten. Die Wirtschaft liegt am Boden. 12 Wochen Lockdown haben ihr übriges getan.

Die Kinder meiner Freundinnen wohnen allesamt wieder im Elternhaus. In einem Fall sah sich eine etablierte Ingenieurin gezwungen, das Haus, das sie mit ihrem Verlobten erstand zu verkaufen, weil sie ihren Job  verloren hat. Ob die Verlobung schon aufgelöst wurde, weiß ich nicht. Sie ist Anfang 30 und wohnt wieder bei den Eltern.

Meine Tochter muss sich an uns wieder gewöhnen und wir uns an sie. Sie war traurig an dem Tag ihres Umzuges.

Das WG-Zimmer war über eine ehemalige Kneipe gelegen, welche nun als Büro dient. Das hatte natürlich Vorteile, was Partys angeht; denn es gab am Wochenende keine weiteren Anwohner, die man stören könnte.

20200627_154617

Dennoch war es meist zu laut, wenn man dem Studium nachzugehen hatte. Wenn Abschlussarbeiten anstanden, lebte meine Tochter vorübergehend bei uns.

Das Haus war im Winter eisig kalt, weil es keine Doppelverglasung gab. Das ist auch für englische Verhältnisse inzwischen unüblich.

In dieser Künstler-WG hingen viele Gemälde und Fotos.

Ich kann verstehen, dass meine Tochter ihre originellen Mitbewohner vermisst.

Ihr Zimmer bei uns zuhause ist winzig. Man nennt diesen Räum auch Box Room auf Englisch, weil er so klein wie eine Kiste ist.

Im Sommer kann man sich zum Glück in den langen Garten setzen.

20200526_154030

Wenn mein Sohn auszieht, kann meine Tochter in das größere Zimmer ziehen. Sie mag die froschgrüne Tapete in ihrem jetzigen Zimmer nicht.

Bei uns ist es wenigstens im Winter im Haus schön warm.

Für den Auszug mieteten wir einen Lieferwagen.

20200709_203506

Unser Arbeitszimmer, was gleichzeitig auch unser Gästezimmer ist, steht nun voller Kisten und beherbergt das Rennrad meiner Tochter.

20200709_202633

Da unsere Müllkippe seit geraumer Zeit geschlossen war, muss man nun stundenlang warten, um Sperrmüll zu entsorgen. Die Gemeinde transportierte im Regelfall sperrige Gegenstände gegen einen kleinen Beitrag ab.

Deshalb konnten wir unseren Unrat nicht entsorgen. Wir stellten ihn in unser Büro/Abstellraum/Gästezimmer.

Bald wird Tochter, Nummer 2, bei uns eintrudeln.  Für sie müssen wir dieses Zimmer leerräumen. Zum Glück haben wir noch Platz im Speicher und im Schuppen.

Meine jüngere Tochter arbeitet jeden August in einem Schuhladen als Trained Shoe Fitter, um sich etwas dazu zu verdienen. Im August kaufen die Eltern für ihre Kinder die Schulschuhe.

Auch sie ist dieses Jahr aus ihrer WG gezogen, um mit ihrer Studienkollegin in eine Zwei-Zimmer-Wohnung zu ziehen. Wir werden ihr beim Umzug im Juli helfen; denn die Autovermietung ist für Personen unter 25 Jahren sehr teuer.

Auch wenn der Abschied vom Studentendasein oft deprimierend ist, so ist es auch der Start in eine neue Unabhängigkeit und der Aufbruch zu neuen Ufern. Ich kann mich noch gut an meine Zeiten in meiner WG erinnern.

 

Hausboote in England

Am letzten Wochenende machten mein Mann und ich einen Ausflug nach Kingston-upon-Thames. Diese Stadt liegt an der Themse. Doch viele Touristen kennen weder die liebliche Innenstadt noch die Kanalboote, die dort vor Anker liegen.

Sie besuchen Hampton Court Palast mit den wunderschönen,weitläufigen Gartenanlagen, in denen einst der berüchtigte Heinrich VIII residierte.

Aber ich würde Ihnen empfehlen, falls Sie vorbeikommen, ihren Besuch auszudehnen und die Innenstadt zu besichtigen. Auf dem Markt kann man Gourmet Food aus aller Welt und Blumen erstehen.

Man kann die schönen Fachwerkhäuser bewundern. Leider sind wegen ďer Coronakrise die Restaurants und einige Geschäfte noch geschlossen.

Moderne Gebäude aus roten Backsteinen stehen neben normannischen Kirchenanlagen und imposanten Sandsteinbauten. Man findet hier verschiedene Baustile nebeneinander.

Nur einen Katzensprung entfernt kann man am Themseufer die Kanalboote, die  zu Hausbooten umfunktioniert wurden, bestaunen. Die Lokale am Flussufer bieten momentan Speise und Getränke zum Mitnehmen an. Das wird sich in Kürze ändern. Die Kneipen und Restaurants sollen wieder geöffnet werden. Aber auf den vielen Parkbänken verweilten viele Stadtbesucher in geselliger Runde.

Wer den Fluss besser kennenlernen möchte, kann eine Bootsfahrt machen. Ausflugsschiffe lagern vor Anker.

Ich frage mich oft, wie sich ein Leben auf dem Hausboot gestaltet. Ich vermute, dass es im Herbst, wenn die Stürme über das Land fegen, eine windige Angelegenheit werden kann.

Aber die Boote mit den Blumenvasen sahen hübsch aus.

Kennen Sie Audley End?

Audley End ist ein Anwesen, das zum English Heritage gehört. Weil mein Mann und ich nun Jahresmitglieder sind, nahmen wir die Gelegenheit wahr und besuchten einige geschichtliche Stätten.
Ich habe schon in mehreren Artikeln über einige unserer Ausflüge zum Jewel Tower und zum Chapter House in London berichtet.

Im März öffnete Audley End seine Pforten. Die meisten historischen Einrichtungen waren leider während des Winters geschlossen. Doch auch in Audley End konnte man lediglich die Gartenanlagen, die Milchküche, die Großküche, die Stallungen mit den Pferden und den Küchengarten besuchen.

Das Hauptgebäude war für den Besucherverkehr noch geschlossen. Mein Mann und ich hatten die Befürchtung, dass bald aufgrund des Coronavirus sämtliche Einrichtungen geschlossen werden sollten. Leider bewahrheiteten sich unsere Befürchtungen.

Um so schöner sind die Erinnerungen. Die Osterglocken, Krokusse, Tulpen und Traubenhyazinthen standen in Blüte. Es war eine richtige Augenweide.

Sehen Sie selbst!

Das Hauptgebäude liegt idyllisch inmitten grüner, leicht hügeliger Landschaft.

Ein Gebäude, das wie ein griechischer Tempel anmutete, thronte über das gesamte Gelände.

20200315_120023

Im Anschluss unseres Spazierganges besichtigen wir die Räumlichkeiten, die geöffnet waren.

Wir waren beeindruckt von den Stallungen. Dort fanden wir viele Informationstafeln zur Geschichte dieses Gutes und konnten die Pferde bewundern.

Das Gut wurde in den Regierungszeiten von James I von England (auch Jacob genannt) erbaut und der Seitenflügel der Dienerschaft im viktorianischen Zeitalter erweitert. Die wunderschönen Gartenanlagen wurden von dem berühmten Landschaftsarchitekten  Capability Brown entworfen.

Leider, wie schon erwähnt, war das Hauptgebäude für die Besucher noch nicht zugänglich. Dort befinden sich interessante Räumlichkeiten, deren Inneneinrichtung man bewundern kann.

Die Gartenanlagen sind für gehbehinderte Besucher gut geeignet, da es kaum Gefälle gibt und die Wege weiträumig sind. Es gibt Spielplätze für die Kleinen zum Austoben.

Und verkehrstechnisch gesehen ist dieses Anwesen sehr günstig gelegen. Der Stansted-Flughafen und die Umgehungsstraße Londons sind in unmittelbarer Nähe.

Es gibt in der Umgebung schöne Ortschaften wie z.B. Saffron Walden, die zum Verweilen einladen.

Wir rundeten zur Krönung unseren Besuch mit einem köstlichen Lunch in diesen historischen Gefilden ab.

Dann ging es wieder nach Hause.

Im Juli wird das Hauptgebäude wieder eröffnet werden.

Pick for Britain

Bei uns fehlt es an Erntehelfern.

Deshalb wurden die jungen Erwachsenen, Jugendlichen und Arbeitslosen dazu aufgefordert, beim Ernteeinsatz mitzuhelfen.

Lesen sie diesen Artikel!

Diese Initiative ist begrüßenswert. Doch sollte man gewährleisten, dass die Freiwilligen die notwendige soziale Distanz wahren können.

Viele Gemeinden haben schöne Schrebergärten und bewirtschaften diese trotz des Lockdowns.

Diese Gemeinschaftsgärten sind die grüne Lunge für die Anwohner. Die erwirtschafteten Nahrungsmittel werden wohl kaum ausreichen, um die ganze Nation zu ernähren.

Jetzt können wir nur hoffen, dass sich genügend Arbeitswillige finden werden.

Normalerweise haben uns die Osteuropäer bei dieser Aufgabe geholfen. Wegen der Einreisebestimmungen gab es Engpässe; obwohl es inzwischen einige Ausnahmeregelungen für rumänische Erntehelfer gab. Doch das wird nicht ausreichen für das Vereinigte Königsreich. Als Folge könnte das Obst und Gemüse auf den Feldern verrotten.

Fotos von meinem letzten Spaziergang

Normalerweise fliegen diese schönen Dörfer auf meiner Fahrt zur Arbeit an mir vorbei. Aber letzten Sonntag haben mein Mann und ich eine Ortschaft besucht, die in der Nähe eines Naturschutzgebietes liegt. Dabei sahen wir auch eine Gänsefamilie und ein Heidenröslein.

Wir konnten zwar gut in das Naturschutzgebiet hineinkommen. Aber der Parkplatz war noch nicht geöffnet. Deshalb haben wir auf dem Parkplatz einer nahegelegenen Kneipe geparkt. Die Kneipen sind immer noch geschlossen.
Aber die Regierung ermunterte die Bevölkerung, auch zum Spaziergang sich vom Wohnort zu entfernen.

Wir sind unverzüglich dieser Aufforderung nachgegangen. Die Straßen wurden nicht mehr von Polizeiwagen patrouilliert und der Verkehr hat merklich zugenommen.

Es hat sich gelohnt. Wir wurden im Wald mit wunderschönem Vogelgesang belohnt. Es war ein erfreuliches Erlebnis; denn schon lange haben wir nichts anderes als unsere unmittelbare Wohngegend und unseren Garten gesehen.

Es steht alles in Blüte. Wie wunderschön kann das Leben sein.

Diesem Spaziergang werden weitere folgen. Es wird nicht der letzte gewesen sein.

Was ist eigentlich Bubble and Squeak?

Bubble and Squeak ist ein englisches Gericht, bei welchem man die Reste vom Vortag verwertet.

Man schneidet Speckstücke zurecht und bruzzelt diese in der Pfanne.
IMG-20200511-WA0002

Danach fügt man die klein geschnittenen Essensreste hinzu und bratet sie.

IMG-20200511-WA0003

Zuguterletzt kann man noch Eier in die Pfanne hauen.

IMG-20200511-WA0004
Man kann dazu noch ein paar Scheiben Brot essen.

IMG-20200511-WA0000

Bubble and Squeak kann man gut zwischendrin essen. Es ist ein ideales Gericht für den Mittagstisch. Es erinnert mich ein bisschen an das deutsche Bauernfrühstück.

Den originellen Namen hat es, weil beim Kochen der Zutaten zu solchen Geräuschen kommen kann.

Es spritzt, zischt, dampft und blubbert.

Wissen Sie, wie bedeutsam der Jewel Turm einmal war?

Wie der Name schon sagt, wurden in diesem Turm ursprünglich Schmuckstücke und auch teures Porzellan aufbewahrt, dass bei wichtigen Empfängen aufgetischt wurde.

Der Jewel-Turm liegt heutzutage gegenüber des britischen Parlamentes.

20191228_130426

Und in der Tat hat kann man von diesem Turm gut zum Parlament herüberschauen.

Als der Turm jedoch gebaut wurde, gab es dieses Parlamentgebäude noch nicht. Es wurde viel später gebaut.

Die Minister trafen sich damals im Chapter House. Lesen Sie hierzu im vorherigen Artikel.
Dort trafen sie sich zur Andacht aber ebenso zum politischen Austausch.

20191228_122115

Der Jewel-Turm war von einem Wassergraben umgeben. Die Themse speiste diesen Graben mit Wasser. Dadurch konnten Plünderer nicht so leicht in den Turm eindringen. Ebenso wurde der Turm bewacht.

250px-Jewel_Tower

Besonders wichtig was dieser kleine  aus einem anderen Grund. In ihm wurden die Maße festgelegt. Es wurde bestimmt, wieviel Flüssigkeit ein Pint ist. Man kann die Messbecher, meist aus edlem Metall, noch heute bestaunen.

Es war in diesen Zeiten wichtig, diese Maße genau festzulegen; damit es keine Unstimmigkeiten zwischen den einzelnen Kneipenbesitzern, die die wichtigen Minister bewirteten, gab.

Bald wurden andere Berufsgruppen darauf aufmerksam und der Aufgabenbereich erweiterte sich für die Angestellten im Jewel-Turm. Es wurde das Ministerium für Standardisation gegründet.

Auch heute noch gibt es dieses Ministerium; aber die Räumlichkeiten reichten bei weitem nicht mehr aus, weil sich der Aufgabenbereich zunehmend erweiterte. Ich lernte höchstpersönlich eine Frau kennen, die bei diesem Ministerium arbeitet und bei einzelnen Firmen kontrolliert, ob gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden. Mithilfe dieser Behörde wird Fairness im Handel und  in der Industrie gewährleistet.

Der Jewel-Turm wurde zu klein für diese Aufgabensetzung. Aber aus einem anderen Grund wurde dieser Turm im Laufe der Jahre immer unbedeutender.

Das Nachbargebäude brannte nieder, in dem der König lebte. Aus diesem Anlass wurde die königliche Residenz, der Buckingham Palast, etwas weiter entfernt errichtet und das Parlament nebenan erbaut.
Aus diesem konnte man es früher vom Jewel-Turm, wie anfangs erwähnt, noch nicht sehen.

Die Monarchie hat sich seit George I weitgehenst aus dem parlamentarischen Geschehen zurückgezogen und verweilt heutzutage in Burgen und Schlössern weitab von allem.

Wissen Sie, wie man Yorkshire Pudding zubereitet?

Gestern gab es bei uns wie üblich Roast Dinner. Mein Mann lässt es sich nicht nehmen, am Sonntag unser Abendessen zuzubereiten.

20200510_184927

Es gab Röstkartoffeln, Hahn zubereitet im Backofen, gedünstetes Gemüse und natürlich Yorkshire Pudding.

Wie man auf dem Foto gut sieht, ist Yorkshire Pudding ein Backwerk. Es schmeckt herzhaft.

Traditionell kommt dieses Gericht aus Yorkshire, einer Grafschaft im Nordosten Englands. Liebevoll benennen die Briten diesen schönen Landstrich auch ‚God’s own country‘.

Mein Mann kommentierte, als ich den Artikel schrieb, dass ich hier fälsch läge. Nur die eingebildeten Yorkshire Puddings denken das von sich selbst. Yorkshire Pudding nennt man scherzhaft auch die Einwohner dieser Grafschaft. Ich werde mich nicht dem Lokalpatriotismus meines Mannes anschließen. York ist eine wunderschöne Stadt, die ich als Studentin mit ihm besucht habe.

Die Stadt ist berühmt für seinen imposanten Dom.

York Minster
Foto von Matze Trier

Ich habe im Internet recherchiert und für Sie ein deutsches Rezept gefunden.

Auf der Webseite von Essen und Trinken fand ich diese Backanleitung.

Zum Backen braucht man nur noch eine geeignete Backform.

Am besten ist eine nicht zu tiefe Muffin-Backform. Aber wenn Sie die Investition scheuen, können Sie ein ganz normales Backblech nehmen.

20200511_095451

Das ist die Backform, die mein Mann benutzt. Man sieht, dass sie oft im Einsatz ist.

England ist bekannt für seine Puddinge. Es gibt nicht nur  herzhafte Variationen sondern auch süße Puddinge. Der bekannteste süße Pudding ist der Christmas Pudding oder Plumpudding. Dieser wird an Weihnachen in geselliger Runde gegessen.

Nun können Sie sich ans Werk machen. Wenn Sie noch fragen haben, können Sie sich bei mir melden.

Dann wünsche ich nur noch ein gutes Gelingen.

Frank Parker's author site

A Septuagenarian's ramblings

Everything Is Hack!

Find here all information on mental health, travel tips, and generally lifestyle questions answered! Whatever you need to know, this is the place for you.

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Stefan's Gourmet Blog

Cooking, food, wine

Women in German Studies

Blog for female Germanists in Great Britain and Ireland, supporting them in all aspects of their professional life

ice cream magazine

................... for lovers of ice cream. Your free on line magazine for sweet frozen treats. Recipes, inspiration, artisanal ideas for your delectation.

Cooking

recipes, tips & ideas

Obviously Skincare

Skincare Simplified

YummyHood

Welcome to the YummyHood!

Katjas Bauchladen

Coaching für Bewusstsein und Spiritualität

saania2806.wordpress.com/

Philosophy is all about being curious, asking basic questions. And it can be fun!

LandFrau Conny bloggt

Landleben, Landwirtschaft, LandFrauen, Nachhaltigkeit, Küche, Einkochen, Hühner, Schweine, Bauerngarten, Gemüse, Bücher, Reisen…

The Godly Chic Diaries

BY GRACE THROUGH FAITH