Kennen Sie Framlingham Castle in Suffolk?

Mein Mann und ich besuchten Framlingham Castle. Diese Burg wurde schon im 11. Jahrhundert erbaut und bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts genutzt. Sie gehört heutzutage zum English Heritage.

Durch den Wassergraben und die hohen Burgmauern blieben die Burgherren vor Eindringlingen geschützt. Der Wassergraben wurde vom nahegelegenen See mit Wasser gespeist.

Da die Ortschaft, Framlingham, nicht weit von der Küste entfernt liegt, waren die Menschen in dieser Gegend in der Lage, Handel mit anderen Ländern zu treiben und wurden wohlhabend. Jedoch wollte man die Besitztümer vor Eindringlingen und Unbefugten schützen.

Die Barone wurden der Wilderei bezichtigt. Dagegen wehrten sich die Gutsherren. Durch diese Festung konnte man die Regierungstruppen abwehren. In der Magna Carta, im Jahre 1215, wurden den Baronen größere Rechte zugestanden. Viele Jahre lebte Richard Bigot I und später Richard Bigot II in dieser Burg. Danach ging diese Festung in den Besitz der Howards über. Die Howards waren über 400 Jahre die Eigentümer.

Mary, die älteste Tochter von Heinrich VIII fand auf dieser Burg Unterschlupf. Hier erfuhr sie, dass sie Königin wurde.

Leider wurden in dieser Zeit viele katholische Priester und Mönche gefangen gehalten, und kamen grausam zu Tode. Sie wurden gefoltert und später erhängt.

Neben dem Verließ gab es einen schönen Kräutergarten, und auf der anderen Seite der Burg wurde später eine Brücke angelegt; damit man den Lustgarten besuchen konnte.

Im Inneren der Burg wurde ein Haus aus roten Backsteinen gebaut, das als Armenhaus diente. Die Männer halfen auf den Feldern und die Frauen im Haushalt und beim Spinnen und bei der Handarbeit.

In hölzernen Baracken hausten die Soldaten des Söldnerheeres innerhalb der Gemäuer der Festung.

Noch heute kann man die prachtvollen Schornsteine auf dem oberen Burggang bewundern. Nicht alle Schornsteine dienten ihrem Zweck. Manche wurden nur als Zierde angebracht. Von hier aus kann man die leicht hügelige Landschaft Suffolks überblicken.

Ab dem 13. Jahrhundert wurde die Burg kaum noch angegriffen. Aber sie würde auch heute noch Angriffen standhalten können. Mehr in diesen Video Clips und unter diesem Link:

https://www.english-heritage.org.uk/visit/places/framlingham-castle/

Wir erkundeten den Ort und bewunderten die liebevoll ausgestatteten Läden und bunten Cottages.

Wir entdeckten die St. Michaels-Kirche, in der sich die Überreste von Herzogen befanden. Die Kirche im normannischen Baustil lud zum Verweilen ein.

Mehr in diesem Video:

Dieser Besuch gab meinem Mann und mir neue Einsichten in die Geschichte des Landes.

Veröffentlicht von Maria

Ich bin eine Deutsche und eine Britin. I am German and British.

2 Kommentare zu „Kennen Sie Framlingham Castle in Suffolk?

Kommentare sind geschlossen.

Frank Parker's author site

A Septuagenarian's ramblings

Everything Is Hack!

Find here all information on mental health, travel tips, and generally lifestyle questions answered! Whatever you need to know, this is the place for you.

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Stefan's Gourmet Blog

Cooking, food, wine

Women in German Studies

Blog for female Germanists in Great Britain and Ireland, supporting them in all aspects of their professional life

ice cream magazine

................... for lovers of ice cream. Your free on line magazine for sweet frozen treats. Recipes, inspiration, artisanal ideas for your delectation.

Cooking

recipes, tips & ideas

Obviously Skincare

Skincare Simplified

YummyHood

Welcome to the YummyHood!

Multiwelten

Katjas neuer Bauchladen

saania2806.wordpress.com/

Philosophy is all about being curious, asking basic questions. And it can be fun!

LandFrau Conny bloggt

Landleben, Landwirtschaft, LandFrauen, Nachhaltigkeit, Küche, Einkochen, Hühner, Schweine, Bauerngarten, Gemüse, Bücher, Reisen…

The Godly Chic Diaries

BY GRACE THROUGH FAITH

%d Bloggern gefällt das: